Politik

SPD Versammlung

SPD Homberg Frühjahrsempfang 2008

Seit einigen Jahren bin ich im OV Duisburg - Homberg der SPD aktiv. Seit  2009 bin ich auch Mitglied der Bezirksvertretung Homberg/Ruhrort/Baerl.

Wir konnten auch schon einiges bewegen, zum Glück für unseren Stadtteil.

Zu meinen Interessen gehören insbesondere die Bereiche Kinder, Jugend, Familie, Bildung sowie die Wirtschaft allgemein und, natürlich beruflich bedingt,  als Schwerpunkt die Logistik.

Das Interesse am Bereich Kinder, Familie , Bildung wurde besonders geprägt durch meine Tochter Ayleen .

Diese ist Schuld, dass ich mich verstärkt mit der Situation der Kinder in den Kindertagesstätten beschäftigt habe. Hier wird meist engagiert gearbeitet, doch fehlt es in unserer Stadt an Personal und auch sonstigen finanziellen Mitteln. Es darf nicht sein, das in Duisburg mit die höchsten KITA Gebühren zu zahlen sind, wir aber in der Leistungsskala weiter unten stehen, nur weil die Stadt sich im Umbruch befindet und deshalb überproportional viele Einkommensschwache Familien hier leben. Hier sollte es meines Erachtens einen landesweiten Ausgleich geben. Letztens sah ich noch einen Artikel über einen Privatkindergarten mit vielen tollen Leistungen, und als ich dann den Elternbeitrag hörte, der nur unwesentlich über dem liegt was ich jetzt zahle, wurde mir klar, dass hier genauso staatliche Gelder fliessen. Wo bleibt denn da die Gerechtigkeit und Gleichheit?

Es geht darum, für die tatsächlichen Bedürfnisse von Eltern und Kinder die besten Rahmenbedingungen zu schaffen. Eltern müssen für die Betreuung ihrer Kinder in der Vorschulzeit finanziell entlastet werden. Eine Forderung der SPD in Duisburg - in Kooperation mit Bund und Land - das kostenlose dritte Kindergartenjahr einzuführen und als langfristiges Ziel - kostenloser KITA Besuch für alle Kinder.

Da ich selbst erfahren habe, wie schwierig es ist, ehrenamtlich aktiv zu werden, sprich einen entsprechenden Verein zu gründen etc., stehe ich hinter der Forderung der SPD Duisburg zur Stärkung des Ehrenamtes.

Allgemeine Situation der Kinder in Homberg – Leider gibt es noch zu wenig gute Spielplätze, insbesondere auch für Kleinkinder. Die vorhandenen Spielplätze sollten überholt und eventuell ergänzt werden, insbesondere aber sollte es möglichst Einzäunungen und Zugänge mit Tiergittern geben, damit die Spielplätze auch wirklich solche bleiben, und nicht zum getarnten Hundeklo verkommen. – Ein positives Beispiel ist der Spielplatz Königstrasse.

Vereine – zum Glück gibt es viele Vereine mit aktiver Jugendarbeit in Homberg. Um dies aufzuzeigen, aber auch um eine interessante Aktivität für die Kinder in unserem Stadtteil Homberg zu bieten, habe ich das Kinderfest + Bürgerfest 2008 der SPD Homberg und der Falken Homberg initiiert. Dieses wurde dank des engagierten Einsatzes der Jusos Homberg, der Falken Homberg , der ASF , und vieler engagierter Vereine ein toller Erfolg- siehe auch www.kinderfesthomberg.de sowie die Bildergalerie hier www.kinderfesthomberg.de . Dies Fest soll zu einer regelmässigen Einrichtung werden, dies habe ich mir fest vorgenommen und hier habe ich auch bereits viele Zusagen von Vereinen und Personen wieder mit zumachen. Im Jahre 2009 haben wir auf ein eigenes Fest verzichtet , denn 2009 fand der Tag er Vereine des Duisburger Westens hier in Homberg statt.  Bei der Organisation war der Förderverein der KiTA am Hochheider Busch stark beteiligt, bzw. hat sogar die offizielle Ausrichterrolle übernommen.  Ich denke auch dieses Fest war wieder ein Gewinn für uns in Homberg.

Auch in 2011 und in 2013 haben wir wieder das Homberger Kinder + Bürgerfest durchgeführt, und ich möchte sagen , wir sind Stolz darauf, hier gemeinsam mit den Falken und vielen Vereinen und Organisationen tolle Feste organisiert zu haben und wir hatten Spass gemeinsam mit den Kindern zu feiern auch wenn das Wetter nicht immer so mitgespielt hat.  Und dies war mit Sicherheit nicht die letzte Veranstaltung bei der wir als Homberger SPD mitgewirkt haben.   Uns findet man nicht nur zu Wahlzeiten, sondern immer für das Wohl der Bürger aktiv, wir kümmernb uns.

Schulen – Nur in der Bildung liegt unsere Chance für die Zukunft und hier meine ich nicht nur die individuelle sondern die Chance für Deutschland als Staat. Wenn wir unser wirtschaftliches Niveau weltweit halten wollen, dann benötigen wir ein allgemein höheres Bildungslevel. Ein Anfang wäre das längere gemeinsame Lernen z.B. bis zum 6. Schuljahr und eine Förderung unabhängig von Einkommen, Job oder Herkunft der Eltern. Geistige Spitzenleistungen werden nicht durch soziale Umstände geschaffen oder vererbt, wohl aber durch diese verhindert. Dies muss aufhören in unser aller Interesse und insbesondere im Interesse der Kinder und Jugendlichen.

Ein Erfolg unserer Arbeit in der BV , die sinnvolleren Massnahmen wurden durchgeführt.

Ach ja, da ich in unserem Ortsverein auch Mitgliederbeauftragter bin- wir suchen noch engagierte neue Mitglieder mit Ideen und Mut, die aktiv mitmachen oder auch erst mal nur passiv dabei sind.

Zum Mitgliederantrag hier – oder kontaktiert einfach mich – Bernd Thewissen , Südstr. 27a, 47198 Duisburg – Tel. 02066 468555 e-mail bernd@thewissen.net